Fritz-Wilhelm Pahl für das Lebenswerk ausgezeichnet

Aqua Cultura verleiht Auszeichnung für besondere Verdienste um die Kultur des Bades

Jens J. Wischmann (VDS) und Angelika Brüßel (Aqua Cultura) hießen die Gäste in der Waterlounge herzlich willkommen. Jens J. Wischmann (VDS) und Angelika Brüßel (Aqua Cultura) hießen die Gäste in der Waterlounge herzlich willkommen.



Überrascht nahm Fritz-Wilhelm Pahl die Auszeichnung entgenen. Übergebn wurde diese von Gerlinde Roth, stellvertrenede Sprecherin Aqua Cultura. Überrascht nahm Fritz-Wilhelm Pahl die Auszeichnung entgenen. Übergebn wurde diese von Gerlinde Roth, stellvertrenede Sprecherin Aqua Cultura.



Rund 40 geladene Gäste nahmen an der Ehrung des ehemaligen Geschäftsführers der Bette GmbH & Co KG teil. Rund 40 geladene Gäste nahmen an der Ehrung des ehemaligen Geschäftsführers der Bette GmbH & Co KG teil.

Seit fast vier Jahrzehnten ist Fritz-Wilhelm Pahl in der Sanitärbranche tätig. 1975 übernahm er die Geschäfte bei Bette und hat das ostwestfälische Unternehmen durch innovative Ideen und Verhandlungsgeschick aus der Krise geführt und bis heute auf dem Erfolgspfad gehalten.

Gleich zwei Mal nahm er die Wahl zum Vorstandsvorsitzenden der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. an. Selbstbewusst und mit seiner ganz eigenen Art setzte er sich für den dreistufigen Vertriebsweg, Solidarität in der Branche und gemeinsames Wirken in eine Richtung ein.

Dies alles sind Gründe, weshalb sich das Qualitätssiegel der führenden Badeinrichter für Fritz-Wilhelm Pahl als diesjährigen Aqua Cultura Preisträger für besondere Verdienste um die Kultur des Bades entschieden hat. Ein Unikat in der Branche, das viel bewegt und erreicht hat.

Ein überraschter Preisträger

Unter einem Vorwand wurde Pahl vergangene Woche in die VDS-Waterlounge auf der ISH gelockt. Martina Brüßel, Geschäftsführerin bei Aqua Cultura, hielt die Laudatio und verriet erst nach wenigen Minuten den Namen des diesjährigen Preisträgers. Zwar überrascht, aber freudestrahlend nahm der 71-Jährige den von Sieger Design eigens gestalteten Preis dankend entgegen: Eine vergoldete Badewanne auf Aqua Cultura-Sockel.

Martina Brüßel, selbst seit vielen Jahren in der Sanitärbranche tätig, beschreibt die Zusammenarbeit mit Fritz-Wilhelm Pahl als überzeugend und effektiv: Eben ein Vollblutunternehmer mit ganz eigenem Profil und besonderer Überzeugungskraft.

Zum Jahreswechsel zog sich Fritz-Wilhelm Pahl aus dem operativen Tagesgeschäft bei Bette zurück und übergab die Geschäftsführung an seinen Sohn Thilo C. Pahl. In seiner Dankesrede betont er: „Es ist schön zu wissen, dass man Kinder hat, die das Zeug zum Unternehmer haben.“ Lachend ergänzt er: „Ich sage nur noch etwas, wenn ich gefragt werde und selbst dann überlege ich es mir noch einmal.“